2. Strafsenat des BGH zu Untreue bei „schwarzen Kassen“

Der 2. Strafsenat des BGH hat am 12. Februar 2020 entschieden, dass strafbare Untreue nach § 266 StGB vorliegen kann, wenn Mitarbeiter einer Kapitalgesellschaft auch im Interesse des Unternehmens eine „schwarze Kasse“ anlegen. Entscheidend soll sein, ob das Unternehmen im konkreten Fall noch auf die verdeckte Kasse zugreifen kann. Dies ist bereits nicht mehr der Fall, wenn diese Geldmittel

Kanzlei Corts & Partner

Mohrenstraße 7-9

50670 Köln

Tel. +49 (0)221 - 27 79 47-0